#sovielleben

Mediathek

SS IMageFilm

Der Rhede-Film für Sie!

BTN Jugendarbeit

 


Maria4

 

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 04 November 2013 09:47

Elfmeter als Abschiedsgeschenk für Ersatzkeeper

Nicht schön, aber siegreich: Der SuS Rhede (in Weiß) hat mit dem 4:1 bei Raspo Lathen den zweiten Dreier des Wochenendes geholt. Foto: Dirk Hellmers Nicht schön, aber siegreich: Der SuS Rhede (in Weiß) hat mit dem 4:1 bei Raspo Lathen den zweiten Dreier des Wochenendes geholt. Foto: Dirk Hellmers
1. Kreisklasse Nord:  Schmidt trifft viermal dhe Papenburg. Endlich eine Positiv-Serie haben der SuS Rhede und Eintracht Börger in der 1. Fußball-Kreisklasse starten können. Für beide Teams gab es den zweiten Sieg in Folge.
Hinrundenmeister Sigiltra Sögel erspielte sich mit dem 5:0 über Ahlen-Steinbild den 13. Saisonsieg. Der Schlusspunkt war zeitgleich ein Abschiedsgeschenk: Ersatztorwart Philipp Kuhr verwandelte mit dem Abpfiff einen Foulelfmeter. „Das war eine schöne Sache“, findet Trainer Frans Blokker. Für den 20-Jährigen, der aus beruflichen Gründen nach Hannover zieht, war es der erste Saisontreffer. Indessen hat Lorups Sergeij Schmidt gegen Eintracht Papenburg seine Saisontreffer Nummer 13 bis 16 erzielt. Bei dem 4:2 gab es auch nur zwei Torschützen, die beiden Papenburger Treffer erzielte Thomas Venema. Hingegen nutzte der SuS Rhede das Wochenende mit zwei Spielen, um sich in das Mittelfeld zu katapultieren. „Optimale Ausbeute“, freut sich SuS-Trainer Bernd Bohse über das 2:0 über den SV Neubörger (Freitag) und das 4:1 gegen Raspo Lathen. „Das war auch nötig, nachdem wir so viele Punkte liegen gelassen haben.“ Auch wenn spielerisch noch mehr drin sei, hofft Bohse auf den Ausbau der Serie am kommenden Wochenende. Ebenfalls mit dem zweiten Sieg in Folge hat Eintracht Börger beim 4:2 gegen Eintracht Neulangen eine Serie gestartet. Gar nicht freuen über die eigene Serie kann sich der FC Bockholte. Gegen Eintracht Neulangen (Freitag) und den SV Wippingen gab es jeweils ein 1:1-Remis. „Das sind meiner Meinung vier Punkte zu wenig“, sagt FC-Spieler Dennis Mertens, der am Sonntag noch im ersten Durchgang nach einer Tätlichkeit vom Platz flog. Das sei berechtigt gewesen, gibt Mertens unumwunden zu. Wippingens Betreuer Frank Hempen hatte gehofft, dass die Rote Karte seinem SV in die Karten spielt: „Komischerweise waren wir in der zweiten Halbzeit die schwächere Mannschaft.“ Dabei ließ Durchgang eins in Wippingen auf mehr hoffen. Mit der gesamten Tabellensituation auf Rang vier ist Mertens zufrieden. Dass der FC nicht Remis-König ist, liegt an BW Papenburg II. Die Elf von Trainer Manfred Thomas teilte sich beim SV Neubörger zum sechsten Mal die Punkte.

#sovielleben

fahneEuropa

Besuchen Sie uns auch auf

facebool round
  hashtag round   YoutubeLogo

Kalender

<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3
12131416
19212325
262728