#sovielleben

Mediathek

SS IMageFilm

Der Rhede-Film für Sie!

BTN Jugendarbeit

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstag, 21 Januar 2014 07:26

Rhede will junge Niederländer für Jobs im Ort gewinnen

Mit einem Buch über den Rheder Künstler Hellerbernd (1878–1937) und Infos über die Gemeinde bedankte sich Gerd Conens (r.) für den Antrittsbesuch von Markus Paschke (Mitte). An dem Treffen nahmen außerdem (von links) Hermann-Josef Gerdes, Gerd Husmann (CDU-Kreistagsabgeordneter) und SPD-Ratsherr Hans-Jürgen Pohl teil. Mit einem Buch über den Rheder Künstler Hellerbernd (1878–1937) und Infos über die Gemeinde bedankte sich Gerd Conens (r.) für den Antrittsbesuch von Markus Paschke (Mitte). An dem Treffen nahmen außerdem (von links) Hermann-Josef Gerdes, Gerd Husmann (CDU-Kreistagsabgeordneter) und SPD-Ratsherr Hans-Jürgen Pohl teil.
SPD-Bundestagsabgeordneter Paschke macht Antrittsbesuch gs Rhede. Eine Lanze für die Stärkung des ländlichen Raumes hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke bei seinem Antrittsbesuch in Rhede gebrochen. Der 50-jährige Wahl-Ostfriese, der 2013 erstmals in den Bundestag eingezogen ist, outete sich als „Fan“ kleinerer Verwaltungen mit großer Bürgernähe und bot der Einheitsgemeinde bestmögliche Unterstützung an.
Wie notwendig Hilfe von au ßen, aber auch, wie leistungsstark die „kleine, aber feine“ Kommune aus eigener Kraft ist, machten Bürgermeister Gerd Conens (parteilos) und sein Allgemeiner Vertreter Hermann-Josef Gerdes bei Paschkes Stippvisite am Montag im Rathaus deutlich. „Um die Einheitsgemeinde zu erhalten und zu stärken, kämpfen wir an allen Fronten. Dabei brauchen wir breite Unterstützung“, betonte Gerdes. Er verglich die Einheitsgemeinde mit einem großen Puzzle, an dessen Erhalt als Ganzes ständig und vorausschauend gearbeitet werden müsse. „Bricht ein Teil weg, wird es schwierig“, sagte Gerdes. Conens hatte zuvor die Bedeutung einer intakten Infrastruktur inklusive der Angebotssicherung für die Befriedigung des täglichen Grundbedarfs hervorgehoben. Als einen zentralen Baustein skizzierte der Bürgermeister die Ludgerusschule. Sie müsse trotz rückläufiger Schülerzahlen erhalten bleiben und wolle dafür mit Qualität überzeugen – aktuell mit dem Bestreben, Europaschule zu werden. Um dem drohenden Fachkräftemangel in den Rheder Handwerksbetrieben entgegenzuwirken, laufen Conens zufolge Gespräche mit dem Wirtschaftsverband  Wachstumsregion Ems-Achse  und der Agentur für Arbeit. Geprüft werde, ob es gelingen kann, junge Niederländer für eine Ausbildung in Rheder Firmen zu gewinnen. Kontakte hat die Gemeinde nach den Worten des Bürgermeisters auch mit potenziellen Nachfolgern für die örtlichen Arztpraxen geknüpft, wenngleich sich die 4500-Einwohner-Gemeinde mit zwei Allgemeinmedizinern, einem Zahnarzt und einer Apotheke derzeit noch gut aufgestellt sieht. Und doch habe man vorausschauend Medizinstudenten aus der Region angeschrieben mit dem Ziel, sie möglicherweise mittelfristig für ein Niederlassen in Rhede zu begeistern.  Paschke sieht beim Thema medizinische Versorgung auf dem Land aber zuallererst die Kassenärztliche Vereinigung in der Pflicht. „Sie kassiert schließlich auch gutes Geld dafür“, sagte der SPD-Politiker.  (Quelle: Ems-Zeitung)

#sovielleben

fahneEuropa

Besuchen Sie uns auch auf

 logo   facebool round 

hashtag round   YoutubeLogo

Kalender

<<  November 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  8  910
111213151617
1819202223
25262729