#sovielleben

Mediathek

SS IMageFilm

Der Rhede-Film für Sie!

BTN Jugendarbeit

Anschrift

Gemeinde Rhede (Ems)
Gerhardyweg 1
26899 Rhede (Ems)

Tel.: 04964 - 9182-0
Fax: 04964 - 9182-40

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 05 Juli 2012 13:23

„Viele Höhen und ein paar Tiefen“

Auf ein erfolgreiches Jahr blicken die Vorstandsmitglieder des SuS Rhede zurück. Unser Foto zeigt sie gemeinsam mit den geehrten Mitgliedern des Vereins. Foto: Verein Auf ein erfolgreiches Jahr blicken die Vorstandsmitglieder des SuS Rhede zurück. Unser Foto zeigt sie gemeinsam mit den geehrten Mitgliedern des Vereins. Foto: Verein
Wotte weiter Vorsitzender des SuS Rhede – Unsachliche Kritik an Jugendtrainern – Ehrungen pm Rhede. Franz-Josef Wotte führt auch für die kommenden zwei Jahre den SuS Rhede an. Auf den Tag genau am 91. Geburtstag des Vereins wurde er auf der Mitgliederversammlung in seinem Amt bestätigt. Auch die restliche Führungsmannschaft bleibt mit einer Ausnahme komplett an Bord.
So wurden innerhalb weniger Minuten Kassenwart Gerd Schmitz und Jugendwart Otto Pieper auf ihren Posten wiedergewählt. Die einzige Veränderung brachte die Wahl Otto Bünings zum Pressewart. Er übernahm dieses Amt vom nicht wieder kandidierenden Thomas Agnesmeyer. Auf ein „ereignisreiches Jahr mit vielen Höhen und ein paar Tiefen“ hatte zuvor Vorsitzender Wotte zurückgeblickt. So habe sich die Spielgemeinschaft mit dem TuS Aschendorf im Jugendbereich bewährt. Weiter habe sich der SuS bei der Ausrichtung des Konrad-Severing-Pokals von seiner besten Seite gezeigt. Der Sportlerball wird laut Wotte überarbeitet, und das Osterfeuer wird der SuS angesichts mangelnder Beteiligung nicht mehr ausrichten. Wie Jugendwart Otto Pieper ausführte, nimmt der SuS derzeit unter anderem in der Spielgemeinschaft mit dem TuS Aschendorf mit 18 Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb teil. Pieper verwies auch auf die erfolgreiche Ausrichtung eines Fußballcamps sowie der Sportwoche mit über 40 teilnehmenden Jugendmannschaften. Pieper wies erneut darauf hin, dass der SuS im Jugendbereich noch Trainer suche. Weiter kritisierte er, dass die Trainer und Betreuer am Spielfeldrand von Angehörigen einiger Kinder unsachlich angegriffen würden. Siep Schipper, Trainer der ersten Herrenmannschaft, zeigte sich nicht zufrieden mit dem 6. Platz seiner Truppe in der 1. Kreisklasse. Seiner Ansicht nach müsse noch mehr an der Einstellung der Mannschaft, gerade im Hinblick auf Spiele gegen schwächere Gegner, gearbeitet und insgesamt „etwas mehr Linie“ aufgebaut werden. Thorsten Böhle bedauerte, dass sich die starke Hinrunde der zweiten Herren angesichts zahlreicher Spielerausfälle nicht in der Rückrunde bestätigt habe, zeigte sich aber mit einem achten Platz in der 3. Kreisklasse zufrieden. Die dritten Herren haben nach Ansicht von Betreuer Patrick Hunfeld mit einem siebten Platz ihr Saisonziel nicht erreicht. Geehrt wurden Lambert Rave und Hermann Schmitz für ihre 25-jährige Tätigkeit als Schiedsrichter, die F-I-Jugend für ihren Staffelsieg, die B-I-Mannschaft für ihren Aufstieg in die Kreisliga und die B-II-Mannschaft für die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse. Ausgezeichnet wurden auch die langjährigen Jugendbetreuer Christian Santen, Hermann Hunfeld und Josef Rother, Herrenbetreuer Arno Haken sowie Annette Wiemker als „Mutter der Leichtathletikgruppe“.

#sovielleben

fahneEuropa

Besuchen Sie uns auch auf

 logo   facebool round 

hashtag round   YoutubeLogo

Kalender

<<  Dezember 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      
  3  4  6  7
  91011131415
1617182022
23242526272829
3031